Kurzreisen Berater – Teil#4 Reisen zu Fußballspielen am Wochenende

17. November 2009 23:43

800px-Ecke_Nord-West_leerHaben sie schon mal daran gedacht, einen Samstagnachmittag zum Fußball gucken als Städtereise zu Nutzen? Reisen zu den großen Stadien der Republik erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, denn sie bieten dem Gast, neben einem hoffentlich guten Fußballspiel, auch die Möglichkeit zu einem Ausflug zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt und dem interessanten Nachtleben nach einem Fußballspiel zu unternehmen.

Als Beispiel: Sie reisen Freitags zu der gewünschten Zeit an und haben dann noch genug Zeit die nähere Umgebung ihres Hotels zu erkunden, Samstags stärken sie sich mit dem Frühstück und machen sich auf den Weg zum Fußballstadion, danach haben sie die Möglichkeit feiern zu gehen oder etwas zu essen. Sonntags können sie dann ausschlafen und ihren letzten freien Tag noch bis zur Abreise genießen.

Viele Hotels aus den Städten, in denen Bundesliga-Spiele stattfinden bieten mittlerweile spezielle Arrangements an, sodass sie sich nicht mal um den Kartenkauf bemühen müssen. Doch es gibt Unterschiede, neben dem normalen Stadionbesuch hat man selbstverständlich, je nach Preisvorstellung, auch die Möglichkeit in den Genuss von VIP-Tickets oder Fantribünenplätze zu kommen. Oft werden solche Wochenendtrips auch mit einem vielfältigen Angebot an Ausflügen und Möglichkeiten ergänzt, sodass sie auch lokale Museen und Restaurants besuchen können.

Am besten eignet sich so eine Wochenendreise für Fußballspiele am Samstag, denn so können sie ihre Zeit am effektivsten Nutzen und genießen ihr gebuchtes Fußballspiel ohne irgendwelche Verpflichtungen. Viele hilfreiche Tipps finden sie auf den Seiten des betreffenden Fußballvereins, welche sie bei der Wahl ihres Hotels und ihrer weiteren Ausflüge unterstützen und beraten.

Leave a Reply