Siegen – Die Rubensstadt im Deutschen Eck

27. Juli 2010 13:19

Das Stadtgebiet der Stadt Siegen erstreckt sich im südlichen Teil Nordrhein-Westfalens und in direkter Nähe zu den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Hessen, weshalb immer wieder vom Deutschen Eck gesprochen wird. Den Beinamen Rubensstadt verdankt Siegen übrigens dem bekannten Barockmaler Peter Paul Rubens, welcher zu den bedeutendsten Künstlern seiner Zeit gehörte. Interessant ist vor allem das Stadtgebiet selbst, da Siegen in einer bergigen Umgebung gelegen ist und dementsprechend seinen Bewohnern und Besuchern eindrucksvolle Panoramen bietet. Ebenso ist Siegen eine gefragte Universitätsstadt, weshalb man bei seinen Erkundungen immer wieder auf Studenten und spezielle studentische Angebote trifft, welche aber ebenso für normale Besucher geeignet sind.

Die Geschichte der Stadt Siegen geht bis in das Zeitalter der Kelten zurück, aus dem allerdings nur sehr wenige Überlieferungen vorliegen. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Siegen hingegen im Jahr 1079, von einer Stadt wurde allerdings erst ab dem Jahr 1224 gesprochen, als Siegen komplett neu erbaut wurde. Seither entwickelte sich die Stadt weiter und wurde ein wichtiges Handelszentrum des Mittelalters. Nach dem 2. Weltkrieg war die Stadt Siegen zu fast 90% zerstört und wurde mühsam wieder aufgebaut. Heute präsentiert sich Siegen in neuem Glanz und bietet seinem Besucher viele interessante Angebote von Kunst und Kultur bis hin zu Shopping und Erholung.

Eine besonders bekannte Sehenswürdigkeit der Stadt ist übrigens das restaurierte Apollo-Theater, in dem ehemals ein Kino untergebracht war. Mit etwa 150 verschiedenen Veranstaltungen im Jahr wird ein abwechslungsreiches Programm angeboten, welches für jeden Besucher etwas bietet. Ebenso ist das Aktive Museum Südwestfalen einen Besuch wert, da hier viele Eindrücke der Zeitgeschichte verarbeitet werden und eine neue Sicht der Dinge ermöglichen. Auf Grund des städtischen Charakters als Stadt der Kunst, findet man in Siegen auch viele Kunstmuseen und Galerien. Das Museum der Gegenwartskunst zählt übrigens zu den bekanntesten Siegener Museen.

In Siegen gibt es immer wieder etwas zu entdecken

Wer die Stadt Siegen besucht, der bewegt sich fernab von Touristenmassen, was allerdings als sehr angenehm empfunden wird. So wird man nicht ständig beworben und hat die Möglichkeit, seinen Aufenthalt ganz nach seinem Geschmack zu gestalten. So kann der Tag mit einem Frühstück im Hotel begonnen werden, während man nach den ersten Erlebnissen einen Snack in einem städtischen Café genießt. Selbstverständlich findet man in Siegen viele Restaurants, in denen man Abends zu günstigen Preisen herrschaftlich speisen kann.

Möchte man den Besuchs Siegens zum Einkaufen nutzen, so ist der Besuch der Alten Poststraße empfehlenswert. Dort findet man die Geschäfte vieler Filialisten und Einzelhändler, sowie weitere Angebote wie Nagelstudios, Cafés und Bars. Besonders das junge Publikum schätzt die vielfältigen Angebote Siegens, welche unter anderem auch aus mehreren Diskotheken bestehen. Sucht man hingegen nach Erholungsmöglichkeiten, so ist man in der Nähe des Siegener Gasometers am besten aufgehoben. Hier laden große Grünflächen und unberührte Natur zum verweilen ein. Die wichtigste Siegener Veranstaltung ist übrigens der Johannimarkt, welcher jedes Jahr im Juni stattfindet. Dort bieten Schausteller und Imbissbuden ein abwechslungsreiches Programm und viel Spaß für die ganze Familie.

Auf Grund der exponierten Lage Siegens im südlichen Nordrhein-Westfalen, ist es verblüffend einfach die Stadt zu erreichen. So kreuzt zum Beispiel die Bundesautobahn A 45 das Stadtgebiet und verbindet die Stadt mit dem Ruhrgebiet und der Rhein-Main-Region. Für einen Wochenendaufenthalt ist es im übrigen empfehlenswert auf Angebote und Arrangements zu achten, da man so nicht nur einiges an Geld sparen kann, sondern auch eine saubere und angemessene Unterkunft erhält. Um die besonderen Orte der Stadt kennenzulernen, ist es empfehlenswert mit Bewohnern der Stadt in Kontakt zu kommen. Diese sind in der Regel sehr freundlich und informieren gerne über die besonderen Örtlichkeiten ihrer Heimatstadt. Siegen ist eine Reise wert!

Leave a Reply