Kurzurlaub an der Ostsee

Kurzurlaub an der Ostsee

Kurzurlaub an der Ostsee

Die Ostsee ist seit Jahren ein immer beliebter werdendes Reiseziel für Familien,Paare und Alleinreisende, die vor allem die unberührte und geschützte Natur genießen wollen. Doch die Angebotspalette an der Ostsee ist sehr groß und fast unüberschaubar.

Während in Heiligendamm, dem Ort wo auch der G8-Gipfel stattfand luxusorientiere Reisende fündig werden, so bietet z.B. die Insel Rügen ein großes Angebot aller Preisklassen. Doch zurück zu Heiligendamm, Heiligendamm ist vor allem für sein pompöses Kempinski Hotel bekannt, welches in den erlesenen Kreis der Leading Hotels of the World gehört. Dementsprechend hoch sind auch die Preise, doch die Leistungen die man erhält sind selbstverständlich überdurchschnittlich. So bietet vor allem das Kempinski umfangreiche Zusatzleistungen an, die jeden Urlaub zu einem unvergesslichen Kurztrip machen.

Doch das wohl bekannteste Ziel stellt die Insel Rügen dar. Rügen ist die größte Insel Deutschlands und beherbergt neben vielen Sehenswürdigkeiten auch viele Hotels und Pensionen. Der Markt reicht auch hier vom Luxushotel bis zur Ferienwohnung. Allerdings bietet Rügen auch Leuten, die mit ihren Haustieren verreisen wollen einen Raum, denn an Rügens Stränden gibt es eigens eingerichtete Hundestrände, an denen man völlig befreit mit seinem Tier den Kurztrip genießen kann. Die wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf Rügen sind vor allem die Steilklippen, welche rund um die Insel verlaufen und das historische KdF-Bad, welches an die Zeiten des Nationalsozialismus erinnert und aufarbeitet.

Wichtig ist, dass ein Kurztrip zur Ostsee sorgfältig geplant wird, denn neben den vielfältigen Urlaubsorten gibt es mittlerweile auch mehrere Anreisemöglichkeiten. So zum Beispiel das Ostseebad Binz, welches mittlerweile über mehrere innerdeutsche Flugverbindungen verfügt, sodass sie ihre Anreise auch bequem per Flugzeug organisieren können.

Eine nicht zu vernachlässigende Tatsache ist auch der FKK Tourismus an der Ostsee, denn viele Urlauber verbinden einen Wochenendurlaub oder einen Kurztrip mit dem unbefangenen Baden an eigens eingerichteten FKK-Stränden. Zu beachten ist allerdings, dass das Nacktbaden nur an gekennzeichneten Stränden erlaubt ist, damit Urlauber die daran kein Interesse haben nicht gestört werden. Allerdings kann man sagen, dass im Bereich FKK die Toleranz immer weiter zugenommen hat.

Wenn sie in ihrem Urlaubsort angekommen sind, starten sie ihren Kurztrip am besten in eine örtliche Touristeninformation, dort erhalten sie alle relevanten Informationen, die sie für ihren Kurzurlaub benötigen. Denn das Angebot ist vielfältig, neben den beliebten Wattwanderungen werden auch viele außergewöhnliche Trips angeboten, so z.B. eine Ausfahrt aufs Meer zum Hochseeangeln oder Robben beobachten. Wie sie ihren Wochenendurlaub letztendlich gestalten liegt in ihrer Hand, denn sie haben alle Möglichkeiten ihr Wochenende gut erholt zu beenden.
Im Bundesland Schleswig-Holstein befindet sich die Ostseeinsel Fehmarn, welche die drittgrößte deutsche Insel ist. Bis zur Wiedervereinigung mit der ehemaligen DDR war Fehmarn sogar die einzige bundesdeutsche Insel in der Ostsee. Fehmarn liegt zwischen der Kieler Bucht sowie der Mecklenburger Bucht und ist mittlerweile recht einfach über die Fehmarnsundbrücke zu erreichen.

Auf die Urlauber übt die Insel einen ganz eigenen Charme aus, denn hier wechseln sich Dünenlandschaften an der Nordküste mit einer Kliffküste an der Ostseite ab. Am Südstrand besticht die Insel durch unglaublich weiße Sandstrände, welche flach auf das Wasser zulaufen. Somit ist diese Gegend für viele sehr reizvoll zum Baden. Außerdem verfügt Fehmarn über die meisten Sonnenstunden im Jahr innerhalb Deutschlands, was dazu führt, dass alljährlich eine Vielzahl an Urlauber auf die Insel kommt. Hier sind nicht nur Ferien auf dem Bauernhof möglich, sondern gleichermaßen wird beispielsweise gerne das Angebot des Heilbades in Burg auf Fehmarn genutzt.

Neben vielfachen Sport- und Freizeitaktivitäten wie Minigolf oder Boule sind auf Fehmarn auch einige Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Dazu gehören eine Vielzahl an Leuchttürme und Kirchen. Wer sich für den Modellbahnbau interessiert, wird sicher in Burg die Schau- und Spielanlage „Modellbahn Fehmarn“ gerne besichtigen wollen. Das Besondere an dieser Anlage, die etwa 1.200 Quadratmeter groß ist und sich über zwei Stockwerke befindet: In einigen Spielbereichen besteht die Möglichkeit, dass die Besucher selber in das Geschehen eingreifen können. Zu den weiteren interessanten Bauwerken zählen ebenfalls das Rathaus von Burg, die im 19. Jahrhundert erbaute Südermühle in Petersdorf oder das Steinzeitgrab Alversteen in Albertsdorf.

Fehmarn ist die drittgrößte Insel Deutschlands und gehört zum Bundesland Schleswig-Holstein. Die nördlich gelegene Insel ist ein wunderbares Ziel für alle, die ein paar entspannte Tage im Rahmen einer Kurzreise Wochenende verbringen wollen. Die schönen Landschaften der Insel bieten alles, was man zum Ausspannen braucht. Lange Spaziergänge und Wanderungen, aber auch ein Picknick am Strand, ist auf Fehmarn wunderbar möglich. Durch die vielseitigen Angebote, ist Fehmarn das ganze Jahr über gut besucht. Der Tourismus ist ein großer und wichtiger Part der Fehmarner Wirtschaft. Daran haben sich auch die Einheimischen der Insel bereits gewöhnt und sich an den Tourismus angepasst. Der Großteil der Bevölkerung verdient sein „täglich Brot“ in der Gastronomie und in der Hotellerie. Viele haben auch eigene kleine Frühstückspensionen und verdienen sich so ein paar Euro dazu.
Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um auf Fehmarn schön Urlaub zu machen. Vor allem im Wellnessbereich, sind die Kurzurlaube mehr und mehr im Vormarsch. Umso kürzer die Urlaube, umso intensiver werden auch die Angebote in der Region genutzt. Aus diesem Grund gibt es auf Fehmarn sehr viele Hotels mit integrierten Sauna- und Badebereichen. Auch andere Wellnessangebote, wie Massagen und Beautyprogramme werden auf Fehmarn angeboten. Aber nicht nur Wellness ist angesagt, auch Sport und Entspannung sind immer wieder Motive für eine Kurzreise nach Fehmarn. Segeln, Wandern und andere sportliche Aktivitäten können auf dieser Insel ebenso unternommen werden, wie gemütliche Abende in den zahlreichen Restaurants und Bars der Insel. Auch der Strand auf Fehmarn ist sehr beliebt. In den warmen Monaten des Jahres, kann man sich hier wunderbar die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

Ein Urlaub an der Ostsee bietet für jeden Urlauber etwas. Im Herbst finden hier beispielsweise eine Vielzahl an Drachenwettbewerbe statt, im Sommer lockt der weiße Strand die Badegäste an die See. Beliebt ist die Gegend vor allem für sein strahlend blaues Wasser sowie die Tatsache, dass das Wasser, im Gegensatz zur Nordsee, hier immer vorhanden ist. So können ungetrübte Badefreuden stattfinden. Allerdings müssen hier bei ungünstigem Wetter mit Quallen gerechnet werden, die nur in stehenden Gewässern zumeist auftauchen. Über mögliche Einschränkungen für Badende werden dann allerdings rechtzeitig Informationen herausgegeben, so dass sich darauf eingerichtet werden kann. Außerhalb der Badesaison lädt die Ostsee mit ihrem gesunden Klima zu ausgiebigen Strandspaziergängen ein. Besonders dann, wenn eine steife Brise weht, hat der Ausflug seinen ganz besonderen Reiz.

Bei Seglern ist die Ostsee ebenfalls ein beliebtes Ziel, durch den fast ständigen Wind bieten sich hier optimale Bedingungen. Ebenso haben die langen Sandstrände, gemütliche Buchten sowie zum Teil romantischen Häfen einen Einfluss darauf, dass die Ostsee auf der ganzen Welt zu den schönsten Segelgebieten gehört. Und auch für Taucher ist diese Gegend sehr interessant, denn die Unterwasserwelt gilt als sehr reizvoll. Insgesamt gesehen gehört die Ostsee zu den angesagtesten Wassersportgebieten, da hier individuelle Möglichkeiten bestehen.

Die 45 Minuten dauernde Seereise durch die Ostsee von Puttgarden nach Roedby mit der Autofähre ist sicher ein Erlebnis. Es fahren jeweils zwei Schiffe aus Deutschland und zwei aus Dänemark. Die Fähre fährt etwa jede halbe Stunde. Man kann auch ohne Auto auf dieser Fähre mitfahren und günstig in Puttgarden, in unmittelbarer Nähe der Mole parken. Auf der Fähre befinden sich zwei Sonnendecks, auf denen man die Fahrt genießen kann. Weiter befinden sich an Bord ein Restaurant und eine Cafeteria. Außerdem bietet sich die Möglichkeit im Duty-Free-Shop günstig einzukaufen. An Bord der deutschen Fähre befindet sich ein Briefkasten. Man kann Postkarte und Briefmarke an Bord kaufen und dann die Karte mit dem Stempel „Deutsche Schiffspost“ versehen lassen und von Bord aus abschicken. Außerdem befinden sich an Bord Möglichkeiten zum Geldwechsel, eine Spielecke, ein Wickelraum, Behinderten-WC sowie ein Salon für Sonderveranstaltungen und Spielautomaten.

Für Urlaubsreisen kann man die Fährüberfahrt von Puttgarden nach Roedby bequem über das Internet buchen. Dort findet man auch die Preise und die Fahrpläne und kann direkt für eine bestimmte Fähre die Überfahrt buchen und hat somit keine langen Wartezeiten, denn gerade in den Ferienzeiten ist die Fährstrecke Puttgarden/Roedby durch die Ostsee eine der meist gebuchten Überfahrten.

Die Ostsee ist ein Binnenmeer in Europa, zugleich aber auch das größte Brackwassermeer der Erde. Sie grenzt an viele Länder Europas und ist dadurch auch für die Schifffahrt und den gesamten Schifffahrtsverkehr sehr interessant und von großer wirtschaftlicher Bedeutung. Auf ihren vielen Wasserstraßen verbindet sie einzelne Länder und ihre größten Häfen miteinander. Schiffe aller Größenordnungen fahren auf der Ostsee und gerade den Fähren kommt dabei eine große Bedeutung zu. Sie sind die schnellste Verbindung zwischen den einzelnen Häfen und Ländern. Die Fährverbindung Puttgarden/ Roedby ist die schnellste und kürzeste Verbindung zwischen diesen beiden Orten in Deutschland und Dänemark. Die Fahrt mit der Autofähre dauert etwa 45 Minuten und startet in Puttgarden auf der Insel Fehmarn. Natürlich kann man auch ohne Auto mitfahren und dieses auf einem der Parkplätze abstellen. An Bord der Fähre kann man dann gemütlich Kaffee trinken und shoppen. Die Fähren fahren im 30 Minutentakt. Wer sein Auto mitnehmen möchte, sollte schon mal vorab seinen Platz auf der Fähre buchen.

Mit den Puttgarden/ Roedby Fracht Fähren werden täglich Güter und Waren auf direktem Weg von einem Ort zum anderen transportiert. Auch für diese Frachtfahrten gibt es gesonderte Fahrpläne und man ist gut beraten, seine Fracht rechtzeitig vorab anzumelden.

In der Ostsee befindet sich die dänische Insel Lolland mit dem Ort Roedby, welcher bereits im Mittelalter das Stadtrecht erhielt. Zu erreichen ist Roedby über die Fähre von Puttgarden aus. Es gibt hier ebenfalls eine direkte Zugverbindung. Allerdings wird der Ort in einigen Jahren noch einfacher zu erreichen sein, denn eine Brücke über den Fehmarnbelt wird die Fährverbindung ab etwa 2018 ersetzen.

Besonders im Sommer ist Roedby sehr beliebt, so gibt es hier ein Badeland und traumhafte Strände sowie ein Ferienzentrum, welches über herrliche Ferienhäuser verfügt, die sich in unmittelbarer Nähe zum Strand befinden. Aber ebenfalls gehört zu den Attraktionen das Western Camp. Dies ist ein Campingplatz im Western-Stil, welches sogar einen Saloon, einen Sheriff sowie ein Gefängnis hat. Natürlich ist in Roedby auch für das leibliche Wohl gesorgt, eine Vielzahl an Gaststätten mit einem ausgesprochen guten Essen erwarten den Gast.

Ebenso sind sportliche Betätigungen möglich, denn direkt am Ferienzentrum ist beispielsweise ein Golfplatz zu finden. Wer gerne angelt, wird bei Roedbyhavn sicher den einen oder anderen Fisch an Land ziehen. Von hier aus sind vielfach Möglichkeiten, Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen und dabei einige Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Hierzu gehören unter anderem das Mittelalterzentrum sowie der Knuthenborg Park & Safari.

Die Ostsee, auch Baltisches Meer genannt, ist ein Binnenmeer und gleichzeitig das größte Brackwassermeer auf der Welt. Als Brackwasser bezeichnet man Gewässer, welche einen Salzgehalt von 0,1 – 1% aufweisen. Gewässer mit einem höheren Gehalt gehören zum Salzwasser, mit einem niedrigeren Salzgehalt zum Süßwasser. Weiterhin trennt die Ostsee die Skandinavische Halbinsel Nord- und Mitteleuropa von dem Festland.

Besonders in den Sommermonaten zieht die Gegend eine Vielzahl an Badeurlauber an, welche die Gegend aufgrund der traumhaften Strände bevorzugen. Möglichkeiten für einen Urlaub besteht zum einen auf den zahlreichen Campingplätzen, die in unmittelbarer Strandnähe zu finden sind oder in Pensionen beziehungsweise Hotels.

Außerhalb der Saison gibt es Angebote für Fahrradtourismus oder Wellness, so dass auch hier mit stetig wachsenden Besucherzahlen zu rechnen ist. Wer lieber sportlichen Aktivitäten nachgeht, wird innerhalb und außerhalb genügend Angebote vorfinden. Aber ebenso legen hier die Ostseefähren nach Skandinavien ab und allgemein werden die Ostseekreuzfahrten gebucht. Die Schiffe legen unter anderem in St. Petersburg oder Danzig an. Ein weiterer alljährlicher Anziehungspunkt ist die Kieler Woche, welche immer im Juli stattfindet und mit vielerlei Segelwettbewerben sowie einem bunten Rahmenprogramm lockt. Die Wettbewerbe sind am besten in der Umgebung direkt an der Ostsee zu verfolgen und haben ihren ganz besonderen Reiz.

Ostseeurlaub ist entspannend. Die Insel Fehmarn lockt Jahr für Jahr viele Reisende an. Beliebt sind bei den Urlaubern Kurzausflüge in das benachbarte Dänemark. Puttgarden ist einer bekanntesten Fährhäfen im gesamten Ostseebereich.

Die Fährverbindung von Puttgarden nach Roedby wird Jahr für Jahr von vielen Dänemarkreisenden benutzt. Aber auch für einen kurzen Trip in das Nachbarland ist die Überfahrt, die nur etwa 45 Minuten dauert. Die Autofähre kann also auch als Transportmittel für einen Tagesausflug genutzt werden. Sie verkehrt in einem halbstündlichen Rhythmus in beiden Richtungen.

Dabei sind die beiden Städte Puttgarden im Norden Fehmarns und Roedby auf der dänischen Insel Lolland Bestandteil der bekannten Vogelfluglinie, die Skandinavien mit dem deutschen Festland verbindet. Von der Ferienregion Fehmarn ist geplant, die Insel Lolland in absehbarer Zeit durch eine Brücke mit der Insel Fehmarn zu verbinden. Das würde für insbesondere für den Fernverkehr sicher eine Verkürzung der Fahrtzeit bedeuten, was den Urlaub an der Ostseeküste noch bequemer gestaltet.

Da aber die Fährverbindung über die Ostsee von Puttgarden nach Roedby inzwischen eine lieb gewordene Tradition ist, wird sie von der Brücke nicht ersetzt werden. Der Schiffsverkehr zwischen beiden Ländern soll auch nach dem Brückenbau unverändert bestehen bleiben. Schifffahrten wie die kurze Reise über die Ostsee von Puttgarden nach Roedby machen einen Ostsee Reisen zusätzlich interessant.