Private Übernachtungsangebote – mit Bed And Breakfast sparen

9. Juli 2012 15:10
Bed and Breakfast

Der Begriff des „Bed and Breakfast“ stammt aus dem englischen und beschreibt im Deutschen vor allem das Einmieten bei privaten Gastgebern. Inklusive sind Übernachtung und Frühstück.

Die schönste Zeit des Jahres ist für viele der Urlaub. Unter Urlaub versteht jedoch fast jeder etwas anderes. Für manche ist das Entspannen unter Palmen oder der Wellnessurlaub in einem luxuriösen Hotel der Inbegriff von Urlaub und Ferien. Für andere kann nur der Winterurlaub in den Bergen die nötige Erholung bringen. Eine zunehmende Zahl an Urlaubern wählt aber auch eine andere Strategie bei der Urlaubsplanung: Rund- und Individualreisen. Anders als bei einer Pauschalreise, bieten Rund- und Individualreisen nicht nur die Möglichkeit die schönsten Gegenden eines Landes zu entdecken, sondern auch Land und Leute näher kennenzulernen. Für diese Reiseform bieten sich vermietete Zimmer von Privatpersonen besonders gut an. In Großbritannien und Irland werden solche Zimmer, die meist nur für kurze Zeit eine Unterkunft mit Frühstück bieten, Bed and Breakfast genannt.

Vorbereitung auf Bed and Breakfast Reisen

Bed and Breakfast Reisen sind ähnlich wie eine Individual- oder Rundreise, denn auch hier wird die An- und Abreise, sowie der Transport zu den verschiedenen Pensionen selbst organisiert wird. In den Pensionen werden meist nur wenige Tage oder Nächte verbracht. Dadurch kann man möglichst viel von dem gewünschten Urlaubsland sehen, erleben und entdecken. Um Bed and Breakfast Reisen zu machen, bedarf es aber einer deutlich längeren Planungsphase als bei einem Pauschalurlaub. Bei einer Pauschalreise, übernimmt der Reiseanbieter die Auswahl des Hotels und das Angebot möglicher Ausflugsziele. Bei einer Bed and Breakfast Reise kommt es auf jeden selbst an. Wichtig ist es daher auch, sich schon von vorne herein gründlich mit dem Zielland auseinanderzusetzen. Dies gelingt am besten, wenn man sich ein Buch mit den schönsten Ausflugszielen und wichtigen Tourismus Informationen zu dem jeweiligen Land, oder einen ausführlichen Reiseführer, zulegt. Auch die Recherche im Internet kann dabei helfen, sich darüber klar zu werden, welche Regionen und Städte besucht und welche Sehenswürdigkeiten angeschaut werden sollen.
Das persönliche Interesse ist dabei entscheidend und dieses macht jede Bed and Breakfast Reise zu einer einzigartigen Urlaubszeit, da sie optimal auf die Bedürfnisse der Reisenden zugeschnitten ist. Hat man sich über das Land informiert, ist es hilfreich eine Karte zu Rate zu ziehen und die Route, die bereist werden soll darauf abzustimmen. So stehen die Eckpunkte fest und die Suche nach Bed and Breakfast Pensionen an den einzelnen Stationen der Rundreise kann beginnen. Diese finden sich zu Hauf im Internet oder in Reisekatalogen. Alternativ , erkundigt man sich bei der Touristeninformation vor Ort nach geeigneten Bed and Breakfast Unterkünften.

Wo findet man schöne Bed and Breakfast Angebote?

Die Bezeichnung Bed and Breakfast kommt aus dem englischsprachigen Raum und steht für ein spezielles Unterbringungskonzept für Gäste. Dabei werden Zimmer von Privatpersonen an Urlauber vermietet. Im Zimmerpreis mit inbegriffen ist in aller Regel das Frühstück. Ihrer Wortherkunft nach können Bed and Breakfast Reisen also vor allem im englischsprachigen Raum durchgeführt werden. Zu den beliebtesten Ländern zählen England, Schottland, Wales, Irland, USA, Kanada, Australien, Italien, Spanien und Frankreich oder Südafrika.
Die Vorteile einer solchen Reiseform liegen klar auf der Hand: Mit Bed and Breakfast Reisen, ist man für ein paar Nächte Teil einer Familie oder einer Lebensgemeinschaft in einem anderen Land. Aus diesem Grund kann man mit Bed and Breakfast Reisen die Menschen eines Landes besonders gut kennenlernen. Durch die Unterbringung in den privaten Häusern, bietet sich eine einzigartige Gelegenheit, Einblick in die Lebensgewohnheiten anderer Länder und Kulturen zu erlangen. Außerdem kann man auch die landesspezifische Küche – beispielsweise mit einem traditionellen englischen Frühstück – genießen und die Kultur somit besser kennenlernen.

Abschließende Tipps

Um Bed and Breakfast Reisen zu einem absoluten Erfolg zu machen, sollte man, wie oben gezeigt, richtig planen. Genauso wie bei anderen Reiseformen auch, sollte auch bei der Auswahl der Bed and Breakfast Häuser ein wenig Vorsicht geboten. Viele Bed and Breakfast Anbieter präsentieren sich mittlerweile mit einer eigenen Internetseite oder werden in Bewertungsforen nach Preis und Leistung bewertet. So kann man sich ein genaues Bild davon machen. Ein wirklich heißer Tipp für Bed and Breakfast Reisen ist außerdem, dass die meisten Bed and Breakfast Betreiber die Gegend besonders gut kennen und somit Geheimtipps geben können, die in keinem Reiseführer stehen. Diese Gelegenheit sollte man nutzen. So wird der Urlaub garantiert zu etwas ganz besonderem.

Leave a Reply