Jena – Eine moderne und unscheinbare Stadt im Osten Deutschlands

27. Juli 2010 13:21

Wenn man den Namen der Stadt Jena hört, so denken viele erst einmal an die DDR und die typischen Vorurteile, die leider immer noch sehr häufig an Ostdeutschland und ostdeutschen Städten haften. Wer Jena allerdings schon einmal besucht hat, oder noch besuchen wird, der wird überrascht sein, denn die Stadt präsentiert sich in einem Bild, das man vor einem Besuch garantiert nicht erwartet hat. So zeugt allein der ca. 160 m JenTower, das höchste Bürogebäude der Stadt, von der Wirtschaftskraft und dem Innovationsdrang der Stadt. Auch das Stadtbild präsentiert sich modern und traditionsbewusst zugleich, da man immer wieder auf die unterschiedlichsten Bauwerke und Denkmäler trifft. Selbstverständlich verbirgt die Stadt aber nicht die Vergangenheit, welche vor allem von den Einflüssen der DDR geprägt war, sodass man als Besucher viele Angebote nutzen kann, um die damalige Lebensweise der Jenaer kennenzulernen.

Die Geschichte der Stadt geht übrigens bis ins frühe Mittelalter zurück, da Jena bereits im Jahr 1182 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Interessanter ist aber vor allem die Geschichte der Stadt zu Zeiten des DDR-Regimes. Damals war Jena eine wichtige Großstadt und ein gefragter Industriestandort, von dem auch noch in der heutigen Zeit viele parallelen erkennbar sind. So gehört beispielsweise JenOptik zu den deutschen Traditionsunternehmen, die immer noch an ihrem Ursprungsort ansässig sind. Einen wahren Aufschwung erlebte die Stadt hingegen nach der deutschen Wiedervereinigung, da sowohl die Infrastruktur, als auch die Lebensbedingungen nachhaltig verbessert werden konnten. Heute ist Jena mit 104.400 Einwohnern eine wichtige Großstadt Thüringens

Jena bietet seinem Besucher unerwartet viele Möglichkeiten und Attraktionen, sodass es gar nicht so einfach ist sich für eine Aktivität zu entscheiden. So gibt es in Jena nicht nur drei verschiedene Theater, sondern auch eine Philharmonie, einen botanischen Garten und eine bunte Museenlandschaft. Besonders interessant ist übrigens das Optische Museum Jena, welches über das Optikerwesen informiert und den Besucher mit optischen Täuschungen und weiteren Highlights in seinen Bann zieht.

Hochwertige Angebote stellen alle Vorurteile in den Schatten

Ein beliebter Hot-Spot der Stadt ist das Goethe-Center, welches das größte Einkaufszentrum der Stadt ist und nicht nur die Besucher der Stadt mit seinem hochwertigen Ambiente begeistert. Ebenso wirbt die Stadt mit den sieben Wundern Jenas, welche auch heute noch besichtigt werden können und eine große Rolle im Leben der Bewohner und vor allem der Studenten Jenas spielen.

Auch Naturfreunde werden von der Stadt Jena begeistert sein, denn im Zuge der Bundesgartenschau in Gera wurden in Jena die Adern von Jena errichtet. Dabei handelt es sich um Wanderwege und Grünanlagen, die die Lebensqualität nachhaltig verbesserten und endlich eine praktikable Erholungsmöglichkeit von den Strapazen des Alltags bieten. Selbstverständlich findet man in Jena auch Angebote für das jüngere Publikum, da es nicht nur viele Kneipen und Cocktailbars gibt, sondern auch unterschiedliche Diskotheken, die für jeden Musikgeschmack die passende Location bieten. Ebenso locken viele Veranstaltungen, die übers Jahr verteilt stattfinden, Bewohner und Besucher auf die Straßen. In diesem Bereich ist besonders ein Besuch der karibischen Sommernacht zu empfehlen, welche entweder im Juni oder Juli eines jeden Jahres stattfindet. Zudem findet jedes Jahr im Dezember ein Weihnachtsmarkt statt, welcher ein buntes und abwechslungsreiches Angebot bietet.

Ist es geplant, die Stadt Jena zu besuchen, so sollte man sich am besten nach einer netten Pension umschauen, da diese einen viel persönlicheren Service bieten und im Vergleich zu Hotels wesentlich günstiger sind. Die Betreiber der Pensionen helfen übrigens auch gerne weiter, wenn man die Umgebung entdecken möchte und verweisen auf entsprechende Angebote, oder helfen dabei die besten Fahrtmöglichkeiten herauszufinden. Willkommen in Jena – einer der fortschrittlichsten, unberührtesten und zugleich schönsten Städte im Osten Deutschlands.

Leave a Reply